... gelebte Tradition seit 150 Jahren!

Anmelden

Gymnasium Casimirianum

schule mittelDas Gymnasium Casimirianum wurde im Jahre 1605 gegründet und nach dem Schulstifter Herzog Johann Casimir von Sachsen-Coburg (1564–1633) benannt. Heute ist das Casimirianum ein sprachliches und humanistisches Gymnasium, das seit 2009 auch über einen naturwissenschaftlich-technologischen Zweig verfügt. Das „Casi“, wie es von seinen Schülern genannt wird, liegt im Herzen Coburgs, gleich neben der Morizkirche.


Das Casimirianum spielt für unsere Casimiriana eine zentrale Rolle, denn nur Schüler des „Casi“ können bei uns Mitglied werden. Das heißt umgekehrt, dass alle unsere Bundesbrüder die gleiche Schule besucht haben, wenn auch zu verschiedenen Zeitpunkten.


Das Casimirianum ist das älteste Gymnasium Coburgs und am Ende jedes Schuljahres wird im Rahmen des jährlichen Stiftungsfestes die steinerne Figur des Schulgründers Herzog Johann Casimir am Eck des Renaissancegebäudes der Schule „bekränzt“. Ein Schüler der 12. Klasse hält eine Rede, anschließend steigt er oder sie zusammen mit den Jahrgangsbesten auf einer Leiter zur Figur des Schulgründers empor und setzt dieser einen Kranz auf das steinerne Haupt. Ein weiterer Kranz wird am Arm des ehemaligen Herrschers angebracht. Danach werden den Schülern nacheinander drei Glas Bier hinaufgereicht, die er oder sie mit den Worten „Gymnasium Casimirianum vivat“, „crescat“ und „floreat in aeternum“ leert und zu Boden wirft. Die Splitter der Gläser werden von den Schülern rege aufgesammelt, da sie Glück und gute Noten im nächsten Schuljahr bringen sollen. Zur Feier wird auch das Schullied gesungen.

 

Website unserer Schule

 


Copyright © 1861 - 2018 Schülerverbindung Casimiriana - Alle Rechte vorbehalten